background image


Bring your own meetings – Microsoft Teams

Um uns alle noch ein wenig mehr zu verwirren, gibt es eine neue Terminologie: Bring Your Own Meeting (BYOM), eine Erweiterung von Bring Your Own Device. Falls Sie davon noch nichts gehört haben, keine Sorge. Im Zuge der Umstellung auf hybrides Arbeiten wird die Möglichkeit, sich nahtlos in Ad-hoc- oder geplante Meetings einzubringen, von größter Bedeutung sein. Das Benutzererlebnis ist das A und O und sollte bei jedem Meeting gleich sein, egal wo Sie sich befinden. Wenn wir einen Besprechungsraum mit einem Laptop betreten, muss die Technologie im Raum sofort mit diesem Gerät funktionieren, ohne dass wir uns erneut anmelden oder schlimmstenfalls die IT-Abteilung um Hilfe bei der Einrichtung bitten müssen.

Kollegen stärken

BYOM ist ein schneller und effizienter Weg, um eine Verbindung zu der von Ihnen gewählten UC-Plattform (z. B. Webex, Codex, Team, Zoom usw.) herzustellen, indem Sie Ihr eigenes Gerät und die AV-Anlage im Raum nutzen. Das gewährleistet eine reibungslose Benutzererfahrung und unterstützt die Kollegen

Klappt das mit Microsoft Teams?

Welche Technologie Sie auch immer implementieren, sie muss mit Ihrem bestehenden Set-up funktionieren, und das war schon immer Teil unseres Versprechens. Unser Enterprise-Touchscreen UX Pro ist kompatibel und arbeitet mit den Microsoft-Anwendungen zusammen, die Ihren Kollegen vertraut sind.

Digitales Whiteboard

Kompatibel Microsoft Ink

Vorbei sind die Zeiten von Flipcharts und Post-it-Notizen. UX Pro ist mit Microsoft Ink kompatibel. Sie können jedes Dokument, das Sie mit Microsoft-Software erstellt haben, öffnen und mit Ink bearbeiten. Und Sie können ihre Inhalte sowohl mit Teilnehmern im Raum teilen als auch mit virtuellen Teilnehmern über Clevershare, AirServer, Miracast, QR oder per herkömmlicher E-Mail.

Mehr erfahren

Eine intuitive Benutzeroberfläche

Weniger "Klicks" als je zuvor

Wenn Sie sich zu sehr auf bestehende Technik konzentrieren müssen, kann es schwierig sein, sich auf den Inhalt zu fokussieren, den Sie präsentieren möchten. Deshalb haben wir bei Clevertouch Technologies es einfach gemacht. Es gibt jetzt weniger „Klicks“ als je zuvor, um durch Ihre Besprechungsnotizen oder Präsentationen zu navigieren. Der Stift schreibt, die Handfläche löscht und der Finger bewegt z.B. Objekte – es sind keine Klicks erforderlich, da Ihr interaktives Display die Quelle (entweder Stift, Finger oder Handfläche) erkennt und den Vorgang sofort zur Ausführung bringt.

Mehr erfahren

Ihr Meetingraum-Setup

Leicht gemacht mit DisplayNote Launcher

UX Pro kann als eigenständiges Display oder in Verbindung mit zusätzlichen Displays über einen angeschlossenen Hub arbeiten. Egal welche Raumausstattung Sie haben, Gäste und Teammitglieder können auf dem interaktiven Display in Verbindung mit einem Intel OPS PC ihren eigenen Microsoft Teams Account eröffnen. Benutzer laden einfach die DisplayNote Launcher-App auf ihre Telefone herunter. Über die App verbinden sie sich mit dem UX Pro-Display und starten ihr Meeting, indem sie Microsoft Teams auf dem großformatigen Display starten. Jeder kann dies tun, ohne dass eine Schulung oder ein besonderer Zugriff auf das UX Pro-Display erforderlich ist.

Mehr erfahren

Sie können eine App nicht auf Ihr Geschäftsgerät herunterladen?

Clevershare Dongle

Uns ist bewusst, dass es viele Unternehmen gibt, die es ihren Mitarbeitern nicht erlauben, Apps auf Firmengeräte herunterzuladen. Wir haben den Clevershare-Dongle entwickelt, der direkt an Ihren USB-C-Anschluss Ihres Tablets, Telefons oder Laptops angeschlossen wird. Clevershare ist neutral und daher mit Geräten kompatibel, auf denen iOS, Android, Chrome OS oder Windows ausgeführt wird.

Mehr erfahren

Müssen wir jetzt also über eine Begrenzung der Anzahl an Meetings sprechen? Nun, das ist wahrscheinlich ein ganz anderes Thema.

Interessiert?arrow